Die Probe

| Pasinger Fabrik, Wagenhalle

(Jeux de scène)
von Victor Haïm

Der Schauplatz dieser Komödie ist eine leere Theaterbühne. Hortense, eine vormals erfolgreiche Schauspielerin und Gertrude, eine Autorin und Regisseurin ihres eigenen neuen Theaterstückes, treffen sich zur ersten Probe. Charakterlich sind die beiden Frauen sehr verschieden. Während die eine sich auf ihr Bauchgefühl verlässt, setzt die andere auf das Unausgesprochene zwischen den Zeilen des Stückes. Die Spannungen zwischen den beiden Frauen wachsen bis zu einem Punkt, an dem ein heftiger Streit ausbricht.

Vor den Augen des Bühnentechnikers Baptiste, ein schweigsamer Zeuge des Duells, begleichen beide Frauen alte Rechnungen in einer bissig-amüsanten und zugleich grausam verbalen Konfrontation, die dem Zuschauer einen guten und witzigen Blick hinter die Kulissen des Theatermetiers vermittelt.

Der französische Theaterautor Victor Haïm (Jahrgang 1935) hat zahlreiche Preise gewonnen, u. a. von der Académie Française für „Die Probe“ (Jeux de scène) den Molière-Preis. Seine Stücke haben oft einen bissigen Humor. Wie er selbst sagt, erzählt „Die Probe“ recht grausame Dinge über das Theater und den Theaterberuf. Der Ton des Stückes ist zwar teilweise komisch, aber mit tragischem Hintergrund und voller Substanz.

  • Mit: Elisabeth Rass, Ulrike Dostal
  • Regie: Ingrid Storz

Eine Veranstaltung des Theater im Kunstforum

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

19,10 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

August-Exter-Str. 1

81245 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Pasinger Fabrik Kultur- und Bürgerzentrum GmbH