Doppelkonzert: Frank Bungarten spielt J.S. Bach und J.K. Merz auf historischen Wiener Kontragitarren

Ermäßigte Tickets nur an Vorverkaufsstellen und der Abendkasse erhältlich

Frank Bungarten, zweifacher Echo-Preisträger der Kategorie "Instrumentalist des Jahres" zeigt mit seinem neuen Programm, welch spektakuläre Entdeckungen selbst bei einem so populären Instrument wie der Gitarre noch zu machen sind.

Im Wien des frühen 19.Jahrhunderts erlebte die Gitarre eine einzigartige Blütezeit in den Salons und Konzertsälen. Reisende Virtuosen triumphierten, es entstanden unzählige neue Kompositionen und die Stadt wurde zum Zentrum des Instrumentenbaus. In den Werkstätten Anton Stauffer's wurde nicht nur das berühmte Arpeggione erfunden, sondern auch der Gitarrenbau revolutioniert. Unter dem Einfluß der großen romantischen Klaviermusik und dem Drang nach immer exzessiverer Virtuosität entstanden in der Stauffer-Schule Gitarren, deren Konstruktion, Klang und Tonumfang weit über das heute Bekannte hinausging.
Der Siegeszug der spanischen Gitarre im 20. Jahrhundert ließ diese Instrumente völlig in Vergessenheit geraten; ihre aufwendige, kostspielige Bauweise verhinderte eine weitere Verbreitung.

Um den originalen Klang dieser Leviathane der Gitarre wieder erlebbar zu machen, hat Frank Bungarten zwei der legendärsten Exemplare von den besten Restauratoren unserer Zeit minutiös rekonstruieren lassen und lässt heutige Zuhörer erstmals seit über 150 Jahren wieder am faszinierenden Klang dieser großen Wiener Instrumente teilhaben.

In der ersten Hälfte des Programms erklingt eine 10-saitige „Bogengitarre“ in Terzstimmung nach Friedrich Schenk 1847.
In der zweiten Hälfte eine 10-saitige Kontra-Gitarre nach Gottfried Scherzer 1861, wie sie der letzte der großen Wiener Virtuosen,
Johann Kaspar Mertz, gespielt hat.

Programm: John Dowland: Fantasie No.5 / No.6 - Joh. Seb.Bach: Suite c-moll BWV 997
Joh. Kaspar Mertz: Sechs Schubert’sche Lieder / Harmonie du Soir (Grande Fantasie)

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Veranstaltungsort

Residenzstraße 1

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Frank Bungarten