Stephen Sondheim'S: Heirat Mich Ein Bisschen

-

nach einer Idee von Craig Lucas und Norman Rene

Mit Stephen Sondheims Zwei-Personen-Musical HEIRAT‘ MICH EIN BISSCHEN setzen das Deutsche Theater und die Theaterakademie August Everding ihre erfolgreiche gemeinsame Reihe „Masterclass im Silbersaal“ auch 2017 fort. Bereits im März stellten sich die Studenten des Studiengangs Musical, Miriam Neumaier und Timothy Roller mit diesem Stück zum ersten Mal dem Publikum in München vor. Nach der großartigen Resonanz kehren die beiden nun zurück auf die Silbersaal-Bühne.

Nach erfolgreichen Abschlüssen und ersten Jahren in der Praxis als Musicaldarsteller, nutzten beide die Chance der Masterclass an der Theaterakademie, um sich intensiv auf ihre Aufgaben in der vordersten Reihe der deutschen Musicalszene vorzubereiten. HEIRAT‘ MICH EIN BISSCHEN stellt an die beiden Darsteller höchste gesangliche und darstellerische Anforderungen. Beide agieren umgeben vom Publikum auf einer Bühne, die sich in der Mitte des historischen Saals befindet. Für die Regie der Produktion ist Frieder Kranz verantwortlich, der schon im vergangenen Jahr mit seinem „Brecht-Abend“ im Rahmen der „Masterclass“ für Begeisterung sorgte.

DAS MUSICAL

„Heirate mich – aber nur ein bisschen!“, könnte das Motto vieler heutiger Großstadtmenschen lauten. Zwei von diesen nimmt dieses Musical unter die Lupe: In HEIRAT’ MICH EIN BISSCHEN geht es um die menschliche Sehnsucht nach Nähe und Geborgenheit, nach Vertrauen und Liebe – aber auch um Abgrenzung, Misstrauen und das Streben nach unbegrenzter Freiheit. Wir blicken in ein Kaleidoskop menschlichen Verhaltens, das nicht durch äußere Handlungen, sondern durch Atmosphären, Stimmungen, Träume und Ängste zusammengehalten wird. Jenseits der Worte verflüchtigen sich die Missverständnisse und es beginnt die Hoffnung.

Hinter dem Titel HEIRAT’ MICH EIN BISSCHEN verbergen sich 16 Songs des Musical-Altmeisters Stephen Sondheim. 16 Songs aus 25 Jahren, jeder für sich ein kleines Meisterwerk, jeder ein Dokument seiner Entstehungszeit und doch unsterblich – eine kleine Schatztruhe voller Schnipsel, die es nicht in eines der großen Sondheim-Musicals wie „Company“ oder „A Little Night Music“ geschafft haben und doch ihre Zeit überdauerten.

Ein melancholischer und doch vergnüglicher Abend mit zwei Menschen, die uns durch ihre Lieder an ihren Phantasien und Wünschen und an ihrem unsterblichen Traum von einem anderen, einem reicheren und bewegteren Leben teilhaben lassen.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Veranstaltungsort

Schwanthalerstraße 13

80336 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Deutsches Theater München Betriebs-GmbH