30. Türkische Filmtage

-

Die Türkischen Filmtage werden 30! Zur Feier dieses Jubiläums wird mit 12 Spielfilmen, 5 Dokumentarfilmen, 8 Kurzfilmen und einem Film für Kinder ein besonders reichhaltiges Programm präsentiert. Den Auftakt macht die Deutschland-Premiere des Films „Son Çıkış – Siren's Call“ von Ramin Matin, eine gesellschaftskritische Komödie um einen jungen Architekten, der in das Labyrinth seiner eigenen wahnwitzigen Bauprojekte in Istanbul gerät. In diesem, wie in vielen anderen Filmen geht es dabei auch um um die Frage nach Identität und Selbstfindung, um die Fragen „Wer bin ich?“ und „Was  will ich sein?“. So auch in dem neuen Meisterwerk von Nuri Bilge Ceylan, „Ahlat Ağacı – The Wild Pear Tree“, und in dem beim Sundance-Filmfestival ausgezeichneten verrückten Roadmovie „Kelebekler – Butterflies“.  Das Jubiläums-Festival schließt mit dem Klassiker „Arabesk“, einer  Persiflage auf das türkische Kino von vor 30 Jahren. Nach den Filmvorstellungen trifft man sich wieder zum Gespräch und Austausch im Pixel, dem Raum für Medien, Kultur und Partizipation im Gasteig.

Veranstalter: Filmstadt München e.V., SinemaTürk Filmzentrum e.V., Münchner Stadtbibliothek mit Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München
 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Filmstadt München e.V.