Konzert zu Johann Sebastian Bachs 269. Todestag - Konzert zu J. S. Bachs 269. Todestag

| Theatinerkirche St. Kajetan

Konzert zu Johann Sebastian Bachs 269. Todestag
Requiem & Verklärung

Johann Sebastian Bach
Motette »Der Geist hilft unser Schwachheit auf«, BWV 226
Motette »Jesu, meine Freude«, BWV 227

Randall Thompson
Alleluia

Samuel Barber
Adagio for Strings

Dmitri Schostakowitsch
Kammersinfonie op. 110a

Ausführende:
Münchener Bach-Chor
Münchener Bach-Orchester
Hansjörg Albrecht, Leitung

Zum Programm:
Ende Juli brechen in Bayern die Sommerferien an, und auch die Konzertsaison nähert sich ihrem Ende. Den Todestag seines Namenspatrons am 28. Juli nimmt der Münchener Bach-Chor deshalb jedes Jahr zum Anlass, um auf der Schwelle zwischen Altem und Neuem die musikalischen Erfahrungen des vergangenen Konzertjahres zu bündeln und Johann Sebastian Bach zu ehren. Wir verknüpfen dabei Bachs Musik mit unserer eigenen Gegenwart und bringen die Linien dieser Verbindung zum Klingen: in der meditativen Intensität von Barbers »Adagio« oder Thompsons »Alleluia«, die sich aus der Stille in einer großen Woge jeweils fast bis zur Ekstase steigern, ebenso wie in Schostakowitschs Kammersinfonie. Wie Bachs Motetten sind all diese Werke über ihre Entstehungs- oder Aufführungsgeschichte mit Trauerarbeit verbunden: Schostakowitsch schrieb seine Musik als persönliches Requiem, gezeichnet mit der musikalischen Entsprechung seiner Initialen D-(E)S-C-H; Thompson komponierte sein »Alleluia« 1940 unter dem Eindruck der Kriegsnachrichten aus Europa; und Barbers »Adagio« kennen wir von den Gedenkfeiern für die Opfer des Terrors am 11. September 2001.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

29,00 EUR

PK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Salvatorplatz 2a

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Münchener Bach-Chor e.V.