©

Münchner Bücherschau junior

-

„Zwanzig Länder besser im Lesen als Deutschland“, „Jeder fünfte Viertklässler kann nicht richtig lesen“ – die neue Iglu-Studie sorgte im Dezember 2017 wieder für Aufruhr in der Öffentlichkeit. Verkündet wurden eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: Der Anteil der Viertklässler, die sehr gut lesen, ist gestiegen. Und die schlechte: Ein Fünftel erreicht nicht einmal ein mittleres Kompetenzniveau. Im internationalen Vergleich lagen die deutschen Viertklässler immerhin noch im oberen Mittelfeld.

„Da die Lesekompetenz einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf den Lebensweg hat, gilt es hier verstärkt anzusetzen“, sagt Klaus Beckschulte, Geschäftsführer Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern. „Dem lokalen Buchhandel kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Mit der Münchner Bücherschau junior wollen wir das Kinder- und Jugendbuch in den Fokus rücken, real und medial, und somit Eltern und Erziehern, Kindern und Erwachsenen, den Weg in die Buchhandlung nahelegen und Lust machen auf Geschichten und Wissen, auf Spannung, Spaß und Phantasie, alles zu finden in und mit Büchern.“

Vom 3. bis 11. März heißt es wieder »Neugierig auf die Welt« und 5000 Bücher, Kinder-medien, Lernhilfen, Elternratgeber und auch Kinderbuch-Apps stehen zum Schmökern und Ausprobieren, zum Entdecken und Erkunden im Münchner Stadtmuseum bereit – dieses Jahr aus rund 100 Verlagen, ein noch breiteres Angebot als in den Vorjahren!

Begleitet wird die Kinder- und Jugendmedienausstellung von zahlreichen Lesungen und Workshops, von Illustrationsausstellungen und Exkursionen. Vorlesestunden in vielen Sprachen und die Buch- und Papierwerkstätten bieten Anregungen für Kinder, in die Welt der Bücher einzutauchen. Es gibt einen Erzieherworkshop, eine Zauber-Mitmach-Schau, ein Familienfrühstück, eine Buchempfehlungs-Matinee, das wochentägliche Schulklassen- und Kindergartenprogramm, und vor allem die spannenden Begegnungen mit den Autorinnen und Autoren, die sich all diese tollen Geschichten ausgedacht haben. Neben literari-schen Lesungen, z.B. mit Anna Woltz, Martin Widmark, Suza Kolb oder Erin Hunter, findet ein biografischer Workshop für Großeltern und Enkel mit Anke Bär statt, ein Nachmittag mit Buchfalt-Kunst oder Sachbuch-Veranstaltungen, z.B. zu Kleidung und Mode. Ein bunter Erlebnis-Strauß erwartet alle kleinen und großen Besucherinnen und Besucher.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Veranstalter

Börsenverein des Dt. Buchhandels, LV Bayern Service GmbH